Der perfekte Abruf

Kursdauer
7 Wochen Online-Workshop
Dein Trainer
Jörg Ziemer
Der Inhalt

Erreiche mit Jörgs Hilfe, dass dein Hund sich perfekt abrufen lässt und in jeder Situation zu dir zurück kommt. So kannst du dich zu 100% auf deinen Hund verlassen und kannst ihm mehr Freiheit schenken.

Deine Vorteile

Flexibles Lernen, so wie es in deinen Alltag passt - bequem wo und wann du willst! Rufe die Videos jederzeit über Computer, Tablet oder Smartphone ab und schaue sie dir so oft an, wie du möchtest.

Testlektion

Hier bekommst du einen kleinen Einblick in unseren Online-Workshop "Der perfekte Abruf", und siehst, wie unsere Lehrvideos aussehen. Wir haben für dich eine schöne Beispiellektion rausgesucht. In diesem Video zeigt dir Jörg, am Beispiel von Woody, eine tolle Übung zum Thema Impulskontrolle und wie dein Hund lernt, sie zu kontrollieren.

189€ Einzel-Kurs

Der Workshop bietet dir über 6 Stunden Videomaterial.

Theorie und Praxis werden verständlich vermittelt und du kannst in deinem eigenen Tempo trainieren - ohne Stress.

Du erhältst den unbeschränkten Zugriff auf alle Kursinhalte, sowie eine 7-wöchige Betreuung durch Jörg und sein Trainerteam. Zudem kannst du dich im Forum auch mit den anderen Kursteilnehmern austauschen.

Uneingeschränkte 30 Tage Geld-Zurück-Garantie, solltest du nicht zufrieden sein.

370€ Alle Kurse*

Du erhältst Zugriff auf alle mydog365-Workshops und auf über 25 Mini-Kurse zu diversen Themen.

Monatlich findet online eine Live-Fragestunde mit einem unserer Experten statt.

Im Forum kannst du deine Fragen stellen: Unsere Trainer stehen dir 24/7 zur Verfügung. Natürlich kannst du dich auch mit den anderen Workshop-Teilnehmern austauschen.

*Zugriff auf alle Kurse im Rahmen unserer Jahresmitgliedschaft. Auch hier gilt uneingeschränkt die 30 Tage Geld-Zurück-Garantie.

Wochenübersicht

mydog365 Lektion Woche 1

Woche 1
Signal & Orientierung

Lerne deinen Hund richtig einschätzen und wie sich dein Hund an dir orientiert. Jörg zeigt dir außerdem, wie du Signale mit bestimmten Gefühlen verknüpfst.

mydog365 Lektion Woche 2

Woche 2
Grundposition & Vorsitz

In Woche 2 geht es u.a. darum, wie und womit du deinen Hund richtig belohnen kannst. Außerdem erklärt dir Jörg, was dein Hund unter Freizeit und Arbeit versteht.

mydog365 Lektion Woche 3

Woche 3
Dreieck-Training

In Woche 3 lernst du das Rückruftraining zwischen zwei Personen kennen. Zudem zeigt dir Jörg zwei Praxisübungen und das "10-Leckerchen-Spiel".

mydog365 Lektion Woche 4

Woche 4
Rollenverteilung

Jörg erklärt dir, warum eine Rollenverteilung deinem Hund Sicherheit gibt und wie du deine Rolle deinem Hund gegenüber verändern kannst.

mydog365 Lektion Woche 5

Woche 5
Der doppelte Rückruf

In Woche 5 erwartet dich und deinen Hund der doppelte Rückruf in der Praxis. Außerdem geht es u.a. auch darum, wie du den Spaziergang spaßig gestalten kannst.

mydog365 Lektion Woche 6

Woche 6
Stellvertreterablenkung

Trainiere mit Stellvertreterablenkungen im Alltag. Zudem wird Jörg dir ein neues Ritual zeigen, damit dein Hund nach dem Ableinen nicht sofort los rennt, sondern lieber bei dir bleibt.

mydog365 Lektion Woche 7

Woche 7
Training mit Angsthunden

Jörg erklärt dir, was zu tun ist, wenn der Abruf schief geht. Er zeigt dir, wie du deinen Hund aus der Bewegung heraus abrufen kannst und was du beim Training mit Angsthunden beachten solltest.

Unsere Experten

Kristina Ziemer-Falke

Hundetrainerin, Hundetrainer-Ausbilderin & Hundeverhaltensberaterin

Seit mehr als 15 Jahren bildet Kristina Ziemer-Falke professionell Hundetrainer aus. Ihre Leidenschaft sowie das große Herz für Hunde teilt sie mit ihrem Mann Jörg Ziemer. Gemeinsam mit ihm gründete und leitet sie das Schulungszentrum Ziemer&Falke, welches heute zu einer der führenden Ausbildungsstätten für Hundetraining zählt. Zudem ist Tina seit mehreren Jahren erfolgreiche Buchautorin und schreibt für viele Hundefachmagazine.

Jörg Ziemer

Hundetrainer, Hundetrainer-Ausbilder & Verhaltensberater

Die Liebe zu den freundlichen Vierbeinern wurde ihm sprichwörtlich in die Wiege gelegt, da seine Eltern eine Schule für Blindenführhunde sowie eine Hundepension leiteten. Von der Tierärztekammer Niedersachsen ließ er sich zum behördlich anerkannten Hundetrainer ausbilden. Zahlreiche Zusatzausbildungen, Qualifizierungen und Spezialisierungen runden sein breites Spektrum auf dem Gebiet der Hundeerziehung, des Hundetrainings und fachkompetenter Verhaltensberatung ab. Zusammen mit seiner Frau Kristina Ziemer-Falke gründete und leitet er das Schulungszentrum Ziemer&Falke, welches heute zu einer der führenden Ausbildungsstätten für Hundetraining in Deutschland zählt. Seit mehr als 15 Jahren bildet er professionell mit seinem 10-köpfigen Team pro Jahr zwischen 250-350 Hundetrainer aus.

Eike Adler

Gründer von mydog365

Eike Adler ist Gründer und Geschäftsführer von mydog365 - die APP für Hundetraining, die mittlerweile zu Deutschlands größter Online Hundeschule weiterentwickelt wurde. mydog365 entstand aus der Idee, jedem zu ermöglichen, seinen Hund flexibel zu erziehen. Und zu zeigen, wie bereichernd eine gut funktionierende Mensch-Hund-Beziehung ist. Aber schon vor mydog365 entwickelte Eike originelle Online-Geschäftsmodelle im Bereich Hundetraining. Was sich dabei wie ein roter Faden durch seine Arbeit zieht, ist die Affinität zum Film: Neben mydog365 ist Eike Geschäftsführer der Oldenburger Video- und Social-Media-Agentur TopDogs Media, die er 2006 mitgegründet hat. Als gelernter Diplom-Toningenieur und ehemaliger Video-Journalist für große Online-Medien leitet Eike bei TopDogs Media sämtliche Videoproduktionen. Dazu zählen Trainingsvideos und Werbefilme für mydog365. Sein wichtigster Assistent und Inspirator ist übrigens sein Hund Woody - beliebter Werbefilmkomparse und Mitarbeiter-Bespaßer.

Nina Lohmeyer

Hundetrainerin & Agility-Ass

Sie verfügt über jahrelange Erfahrung in den Bereichen Grundausbildung, Trickdogging & Obedience. Ihre Trainingsschwerpunkte liegen dabei auf dem Clickertraining und dem sog. “Freien Formen“ oder “Shaping“. Mittlerweile kann Nina auf diverse Erfolge im Agility sowie im Obedience zurückblicken. Wer Nina kennt oder kennenlernt, wird sich schnell von ihrer positiven Art anstecken lassen, mit der sie nicht nur ihren Kursteilnehmern gegenübertritt, sondern die auch zu ihr und ihrem Hundetraining dazu gehört.

Kim Übermuth

Tierärztin, Spezialistin im Bereich Gangbildanalyse & Goldakupunktur

Neben dem normalen Alltag in ihrer Kleintierpraxis hat sich Kim auf orthopädische Schmerztherapie spezialisiert. Auf ihren Studienabschluss in der Veterinärmedizin 1992 folgten zahlreiche Fortbildungen im Bereich der allgemeinen Medizin, der Chirurgie und der ganzheitlichen Tiermedizin. Seit 2002 trägt sie die Zusatzbezeichnung “Akupunktur” und hat sich insbesondere auf dem Gebiet der Goldakupunktur einen Namen gemacht. Damit hat Kim schon vielen kleinen Vierbeinern zu neuer Lebensqualität verholfen. Ihr umfassendes Expertenwissen gibt sie gern als Dozentin an andere weiter. Sich auf ihrem Wissen auszuruhen kommt für Kim aber nicht in Frage: Regelmäßig besucht sie Fortbildungen mit den Schwerpunkten Schmerztherapie, Orthopädie, Akupunktur und der allgemeinen Kleintiermedizin.

Unsere Kursteilnehmer über ihren Erfolg

Bild von Andrea

Andrea

Hallo Jörg, hallo liebes Team. erstmal herzlichen Dank für diesen klasse Workshop. Es macht viel Spaß Eure Übungen mit unserem Hund zu trainieren. Nelly ist eine 11 Monate junge AmStaff Hündin und sie ist auch mit Ablenkung (Hunde, Jogger, Reiter…) super abrufbar. Sobald der Pfiff ertönt dreht sie sich promt um und kommt angerast :-). Wir sind begeistert !!!! Auch die Dreiecksübung mit Superablenkung in Form eines Fußballes klappt hervorragend 🙂

Bild von Rositha

Rositha

Hallo liebes Team! Wir sind stolz auf unsere Baghira wie sie sich abrufen lässt. Sogar bei Hunden klappt es toll was unser größtes Problem war. Der Pfiff kommt und sie kommt blitzartig zurück. Setzt sich an die linke Seite und bekommt ihre Suuuuper Bestätigung.

Bild von Rainer

Rainer

Am Anfang ging jeder seinen Weg und jetzt gehen immer mehr miteinander. Den Doppelpfiff hat sie im Bereich der 10 Meter Leine ganz gut drauf, auch der Richtungswechsel ist in Ordnung wenn keine besonderen Ablenkungen sind. Wenn ich sie von der Leine lasse und Rufe, Pfeife oder die Richtung wechsele, kommt sie gleich oder sie macht ihr Ding erst fertig ( Leute Kucken, fertig schnüffeln oder Pippi ) um dann gemütlich ihre Aufgabe zu erfüllen und das Leckerchen ab zu greifen. [...] Mir hat die Theorie von Jörg unheimlich viel gebracht; um den Hund und die anschließenden Übungen besser zu verstehen und dabei gemerkt dass ich mich selber auch ein wenig verändere.

Bild von Birgit

Birgit

Erstmal ein ganz dickes Dankeschön und noch dickeres Lob für diesen „perfekten“ Workshop 😀 Der strukturierte Aufbau und die hohe Übungsintensität, die immer wieder in den Videos betont wurde, haben uns unglaublich weiter gebracht. Und zwar nicht nur in punkto Abruf, sondern auch bei der Leinenführigkeit und überhaupt Aufmerksamkeit mir gegenüber. Mit dem Orientierungstraining habe ich jetzt endlich den Durchbruch, so denke und hoffe ich ;-), dass Sally einfach viel mehr bei mir bleibt.:-) Das ist superklasse 🙂 Noch bevor es im Video erwähnt wurde, ist mir aufgefallen, dass bei einigen Reizen Sally mittlerweile anfängt, stehen zu bleiben und dann, nach einem kurzen Blick nach vorne, erstmal zu mir zu schauen – und dann gab’s eine dicke Belohnung bei mir 🙂 – statt wir früher gleich mal nach vorn zu preschen. Und die Tage klappte sogar der Abruf von einer weglaufenden Katze aus der Bewegung, ohne dass die Schleppleine überhaupt spannte 🙂 Das war echt ein tolles Gefühl…

Bild von Karin

Karin

der Kurs ist sehr informativ und gut strukturiert aufgebaut. Inzwischen schauen wir uns Rehe, Enten, Schafe und Vögel zusammen an und beobachten diese. Ida setzt sich meist neben mir hin und nach 1 oder 2 Minuten gehen wird entspannt weiter. Da ich in einem Gebiet wohne in dem alles kreucht und fleucht und wenn ich weiß, das 3 bis 5 Rehe auf dem Feld stehen, habe ich sie an einer 10 Meter Schleppleine am Geschirr. Wir werden fleißig weiter üben und freuen uns schon auf den Kurs „ Anti-Jagdtraining“

Bild von Silke

Silke

Auch wenn wir den Kurs schon vor ein paar Wochen abgeschlossen haben, üben wir weiter. Nachdem an der 5m Schlepp alles sehr gut funktioniert hat, habe ich nun auf eine 10m aufgerüstet und auch da klappt es sehr gut! Letzte Woche waren wir mit Freunden (Mensch und Hund) unterwegs, die Hunde durften frei laufen und schnüffelten mal hier mal da. Plötzlich startete die Hundefreundin durch in Richtung Wald, Charlie natürlich hinterher! Die andere Hundebesitzerin rief lautstark, ich pfiff einfach wie immer. Was glaubt ihr, welcher Hund drehte sofort um und kam zurück??? Charlie natürlich! Boah, was war ich stolz! Der Leckerliebeutel war danach zwar ziemlich leer-was mir aber egal war. Insgesamt habe ich das Gefühl, er lässt sich nun auch so besser aus schwierigen Situationen raus holen. Nach Wildsichtung hing er sonst fiepend und kläffend in der Leine, war überhaupt nicht ansprechbar und das für lange Zeit. Nun gelingt es ihm besser, sich umzuorientieren und mein Alternativangebot (z.B. Futter auf dem Boden suchen) anzunehmen. Es kann zwar sein, dass er nochmal kurz ins Jagdgebell zurück fällt aber nicht total in seinen Wahn versinkt. Ohne Leine möchte ich das noch nicht ausprobieren aber ich denke, die ersten erfolgreichen Schritte haben wir geschafft! Wir freuen uns auf den nächsten Kurs!